blank

Dörfer

Die Dörfer von Kyhira, eins nach dem anderen.
Entdecken und genießen Sie die Geheimnisse, die Denkmäler, die Traditionen.

Agia Pelagia

Agia Pelagias Dorf entwickelte sich in den Achtzigern. Viele Jahrzehnte lang war dort der Haupthafen der Insel, bevor der Hafen in „Diakofti“ gebaut und vergrößert worden war. Heute ist es fast ein reines Touristendorf. Seine unmittelbare Lage am Meer mit viele guten Hotels, Restaurants und Geschäften macht es zu einem großartigen Schauplatz für Touristen. In […]

Aroniadika

Aroniadika ist ein traditionelles Dorf und einer der Hauptkreuzungspunkte der Insel. Jeder kommt hier durch. Das Dorf hat die traditionellen Farben und die typische Architektur von „Mani“. Mit Ziegeln gedeckte Dächer und schöne Farbtöne von Patina verleihen Aroniadika seinen speziellen Charakter. Im Dorf liefern Restaurants und Cafés Entspannung und erholsame Pausen. Nutzen Sie die Gelegenheit […]

Avlemonas

Ein anschauliches Dorf im Osten von Kythira, Avlemonas, im kykladischen Stil erbaut. Es ist eines der schönsten Dörfer der Insel, aufgrund seiner kleinen Bucht mit kristallklarem tiefgrünem Wasser. Die Wanderwege um das Dorf mit ihren vielfarbigen Blumenbeten wurden durch Bemühungen der Einwohner geschaffen und sind die schönste Attraktion für verliebte Pärchen. Die Ortschaft Avlemonas ist ein […]

Diakofti

Bis 1980 hatte Diakofti höchstens fünf bis sechs kleine Häuschen. Während der britischen Besetzung wurde es zu einem sicheren Hafen bestimmt mit der Entstehung einer Siedlung. Seit 1995, als der moderne Hafen in Betrieb genommen wurde, entwickelt sich Diakofti konstant. Heute ist es einer der meistbeschäftigten Orte der Insel, wobei er die Besucher durch seinen […]

Fratsia

Fratsia ist ein großes Dorf, das den Mittelpunkt des Inlandes ausmacht. Die Einwohner betreiben Landwirtschaft und Viehzucht. Historisch ist Fratsia für die große Landwirtschaft-Viehzucht Ausstellung vor einigen Jahrzehnten bekannt, ließ jedoch während der letzen Jahre nach, aufgrund der Urbanisierung des Lebens der Inseleinwohner. Das Dorf hat große Weideflächen und besitzt einige wunderschöne alte Häuschen. Auch […]

Kalamos

Kalamos ist ein landwirtschaftliches Touristendorf von Kythira. Die Unterkünfte verbinden das Wesentliche Ihres Aufenthalts mit dem Kennenlernen des Landlebens. Es gibt kleine Hotelketten mit Gärten, Früchtegärten und Olivenbäumen. Kalamos befindet sich im Süden der Insel, nur zwei Kilometer von Kapsali entfernt. In Kalamos werden Sie Farmer antreffen die mit ihren Traktoren zur Arbeit fahren. Auf beiden […]

Kapsali

Der erste Hafen von Kythira, Kapsali. Mit seiner Doppelbucht besitzt er einen der schönsten Strände der Insel. Die dominante Position des Schlosses und dem Leuchtturm oben auf dem Felsen, erzeugt ein Schauspiel amphitheatrischer Darstellung mit der kleinen benachbarten Insel „Hitra“. Kapsali ist der altertümliche Hafen von „Hora“, Kythiras Hauptstadt. Seit vielen Jahren ist er das Zentrum […]

Karavas

Das Dorf Karavas befindet sich im nördlichen Teil der Insel, wenige Kilometer von dem größten Dorf, „Potamos“, entfernt. Es wurde in einer tiefgrünen Schlucht erbaut, mit allen Arten von Bäumen. Sie können viele natürliche Quellen finden die niemals aufhören ihr klares kaltes Wasser fließen zu lassen. Einige der bekanntesten sind „Amir Ali“, „Portokalia“ und „Keramari“. […]

Karvounades

Geographisch in der Mitte der Insel gelegen, ist das Merkmal dieses Dorfes die mittig erbaute Kirche „Agios Georgios“ mit einer hellblauen Kuppel (eine Farbe die auch sonst üblicherweise zum bemalen der Kirchkuppeln von Kythira benutzt wird). Das Dorf hat verschiedene Läden, mit eingeschlossen eine Bäckerei und einen Supermarkt. Zusammen mit den Dörfern „Stathianika“, „Pitsinianika“, „Keramoto“, „Agios Ilias“ […]

Kythira

Besser bekannt unter dem Namen „Hora“, ist die Hauptstadt der Insel und befindet sich im Süden der Insel. Kapsali ist der alte Hafen der Stadt Kythira, welcher eine der anschaulichsten Landschaften in Griechenland vorzuweisen hat. Kythira wurde während der venezianischen Besetzung die Hauptstadt der Insel. Aus Sicherheitsgründen versetzten die Venezianer die Hauptstadt, aus der Gegend von […]

Livadi

Ein modernes Handelszentrum, sehr nah an der Hauptstadt von Kythira. Es ist das größte Dorf im Süden der Insel und in den letzten Jahren entwickelte es sich mehr als die Hauptstadt selbst. Es wurde auf einem abgeflachten und fruchtbaren Grund gebaut, voll mit Olivenbäumen, Gärten und Weinfeldern. Es besitzt Läden für jeden Einkaufswunsch und ist immer […]

Logothetianika

Eines der ältesten Dörfer der Insel. Logothetianika befindet sich neben Potamos. Es ist eines der größten und geschichtlichen Dörfer der Insel. Es ist umgeben von den Bezirken „Katsoulianika“, „Lianianika“, „Dourianika“, „Hristoforianika“, „Perlegianika“ und „Kousounari“. Das Kloster des „Heiligen Theodors“ ist nicht weit davon entfernt und es gibt dort viele Kirchen aus der byzantinischen Epoche. In […]

Mitata

Das Dorf Mitata befindet sich im Inland, etwas östlich des Zentrums. Es ruht auf einem Felsvorsprung, eine Plattform bildend, die über einem tiefgrünen Tal liegt, mit Treppenstufen-ähnlichen Gärten, die durch das laufende Quellwasser bewässert werden. Der Blick ist wahrlich fantastisch, während man das Tal mit der „Tsakonas“-Schlucht überblickt, die sich im Westen befindet. Gegenüber von […]

Mylopotamos

Ein Dorf, eine Welt! Man könnte ein ganzes Buch über Mylopotamos schreiben. Es wurde während der venezianischen Zeit erbaut und war die dritte Häuseransammlung der Insel, nach „Paleohora“ und „Agios Dimitrios“ und die neue Hauptstadt im Süden der Insel. Das Zentrum des Dorfes war das heutige „Kato Hora“, welches genauso erhalten ist wie damals. Am […]

Potamos

Das größte Dorf der Insel, das große Dorf, „Kira“, wie es üblicherweise genannt wird. Immer voller Leben und Leuten die über den Platz laufen und dessen Cafés aufsuchen. Jeden Sonntagmorgen versammeln sich hier alle Inselbewohner auf dem Marktplatz. Es ist der große Straßenmarkt zu dem die Farmer gehen um ihre Produkte zu verkaufen. Hier tauschen […]

Dörfer auf Kythira

Besuchen Sie die Dörfer auf Kythira jedes einzelne Hier können Sie Informationen über die wichtigsten Siedlungen der Insel lesen. Kythera hat insgesamt 62 Siedlungen, von denen die meisten im Landesinneren liegen. Im Mittelalter gab es keine Siedlungen am Meer wie Agia Pelagia, Kapsali, Diakofti und Avlemonas, wo die Piraterie und Angriffe die lokale Bevölkerung bedrohten. Diese entwickelten sich erst Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts. Die alten Siedlungen waren an Orten, die nicht vom Meer gesehen werden konnten, und einige Häuser hatten keinen externen Mörtel, um bessere Verstecke zu sein.

Die historischsten Dörfer Kytheras, wie Chora, Potamos, Mylopotamos, Karavas, Logothetian und Mitata haben eine lange Geschichte, mit Architektur- und Wohnbauten, die aus dem Mittelalter stammen. Es gibt Residenzen, die von den Besitzern in den traditionellen Ausprägungen anderer Epochen, die unter Denkmalschutz stehen und gepflegt werden. Wenn Sie diese besuchen, werden Sie das Gefühl haben, dass Sie in der Zeit zurückreisen und Sie werden jedes funktionale oder architektonische Element bewundern.

In den Dörfern auf Kythira gibt es viele verlassene Wohnhäuser, die Pflege und Reparaturen benötigen. Einige von ihnen werden an neue Besitzer verkauft und renoviert, wodurch die historischen Siedlungen der Insel wiederbelebt werden.

Wenn Sie die Geschichte und die Geheimnisse eines Dorfes kennenlernen möchten, die sich mit den Einheimischen verbinden, dann nehmen Sie Platz, um die Geschichten in Ruhe anzuhören, die man Ihnen erzählen wird. Zu den wichtigsten Erkenntnissen gehört die Einwanderung im 19. und vor allem im frühen 20. Jahrhundert in Smyrna und Alexandria, später in Australien und Amerika. Diese Häuser beherbergten einst große Familien mit sieben und acht Kindern, von denen die meisten ein besseres Leben suchten.

Heute besuchen Kinder und Enkel von Migranten regelmäßig Kythira, viele haben sogar ihre Vorfahren wiedergefunden und sich auf der Insel niedergelassen. Es ist wunderbar, Einwanderer zu sehen, die so sehr ihre eigene Heimat lieben.

Leave your comment
Click to access the login or register cheese