Eukalyptus

Eukalyptus

Es handelt sich um einen australischen Baum. Auf der Insel wurde er in einzelnen Häusern, auf Plätzen und Äckern, aber auch massenhaft bepflanzt (Gerakari, Potamos usw.) Er braucht viel Wasser, deshalb ist er in Orten wie Karavas und Mylopotamos gediehen. Die Blätter und die Früchte von Eukalyptus beinhalten ätherische Öle, die heilsam sind; daher wenn es einen Kranken in einem Haus gibt, wird es Wasser mit Eukalyptusblätter gekocht.

Wissenschaftliche Bezeichnung:
Eucalyptus globoulus, Blaue Eukalyptus

Familie:
Myrtengewächse (Myrtaceae)

Kythiräischer Name:
Eucalyptus

Name in anderen Gebieten Griechenlands:

Eucalyptus

Ernte:

Der Nutzteil von Eukalyptus sind seine Blätter, die während des ganzen Jahres geerntet werden.

Eigenschaften:
Antiseptisches Mittel, gegen den Husten, ideal gegen Bronchitis.  Er gilt auch als antirheumatisches, wurmabtreibendes, fiebersenkendes und analgetisches Mittel. Das ätherische Öl von Eukalyptus kann Wunden und Geschwüren heilen und kann auch bei leichten Verbrennungen eingesetzt werden.

Leave your comment
Comment
Name
Email