fbpx
Background Image
Zu den Favoriten hinzufügen /

Kamille

Kythera Healing Herbs

Die Kamille bekam ihren Namen von ihrem Duft („Bodenapfel“, so die Übersetzung des griechischen Begriffes Chamomile); der erste, der ihre wohltuenden Eigenschaften erwähnt, ist der Vater der Medizinwissenschaft, Hippokrates, der sie als ein menstruationstreibendes Mittel betrachtete, das auch gegen die Hysterie eingesetzt werden konnte. Es handelt sich um eine aromatische und pharmazeutische Pflanze. Der christlichen Tradition zufolge ist die Kamille dem Sankt Georgios geweiht, wahrscheinlich weil sie gegen sein Festtag blüht (am 23sten April).

Wissenschaftliche Bezeichnung:
Chamomilla recutita, Matricaria recutita

Familie:
Korbblütler (Asteraceae oder Compositae)

Kythiräischer Name:
Chamomili

Name in anderen Gebieten Griechenlands:
Chamomili, Chamomilo, Chamomilia, louloudi Agiou Georgiou, Panairitsa, Kamilaki

Ernte:
Die Kamillenblüten werden im Mai auf Wiesen, wo keine Pflanzenschutzmittel oder sonstige Schadstoffe eingesetzt worden sind, geerntet.

Eigenschaften:

Die Kamille gilt als ein spasmolytisches, beruhigendes und analgetisches Mittel. Sie wird auch als Verheilungsmittel bei Verbrennungen, Pickeln und Ekzemen eingesetzt.  Sie gilt ebenfalls als ein antiallergisches, appetitanregendes, stimulierendes, menstruationstreibendes, schweißtreibendes und fiebersenkendes Mittel, das auch als Bakterizid, Antidiarrhoikum und Verdauungsmittel eingesetzt werden kann. Die Kamille ist ein Kraut allgemeiner Nutzung, die sehr wirksam bei der Behandlung vieler Erkrankungen ist; daher soll sie in jedem Haus verfügbar sein.

Tipps

Möchten Sie, dass Ihr Kopfhaar einen helleren Farbton bekommt? Dann waschen Sie sich Ihr Haar mit Kamille!

No Comments

Post a Comment

14 + eins =

Angebote für Unterkünfte in
Insel Kythira



Booking.com

Shares

drei + zwölf =

Password reset link will be sent to your email

0