Wegwarte

Wegwarte

Sie wächst die Straßen entlang, in landwirtschaftlichen oder steinigen Äckern. Es handelt sich um das gemeinste Gemüse, das zum Kochen vor der Blütenzeit ihres Sprosses geerntet wird.

Wissenschaftliche Bezeichnung:
Cichorium intybus, Gemeine Wegwarte

Familie:
Korbblütler (Asteraceae oder Compositae)

Kythiräischer Name:
Radiki, Pikroradiko

Name in anderen Gebieten Griechenlands:

Radiki, Radikio(Crete island), Pikralida, Pikromaroulo, Pikra, Padoulia(Limnos island), Pikrokolla, Pikroradiko

Ernte:

Sie wird von Herbst bis Frühling, vor ihrer Blütenzeit, geerntet.

Eigenschaften:

Bitteres, stärkendes, harntreibendes, leicht galletreibendes Magen- und Abführmittel. Sie besitzt ebenfalls antiasthmatische und entzündungshemmende Eigenschaften. Ihre pharmazeutischen Eigenschaften sind schon seit der Antike bekannt. Die Blätter der Wegwarte stärken die Verdauung, sind appetitanregend und weisen eine wohltuende Wirkung auf die Leber, die Gallenblase und das Gedärm auf.

Leave your comment
Click to access the login or register cheese